Please update your browser,

canvas is not supported.

prepared spaces

Marco Trochelmann

Marco Trochelmann
Zeitgenössische Fujara-Musik


Nach zahlreichen, sehr unterschiedlichen künstlerischen Projekten zwischen 1998 und 2005 in und um Berlin (Orchester-, Band-, und Chorarbeit, Theater- und Stummfilmmusik, Intermezzi bei Literaturveranstaltungen und Musik-Kabarett) rückte die Fujara zunehmend ins Zentrum der musikalischen Arbeit von Marco Trochelmann. Schwerpunkte bildeten hierbei zunächst die systematische Erforschung des Instruments und das Erschließen neuer, nicht traditioneller Spieltechniken. 2003 veröffentlichte er seine erste Solo-CD Fujara, die bisher in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht wurde. 2004 bereiste Trochelmann erstmals die Slowakei und besuchte sowohl dort bekannte Fujaraspieler als auch erfahrene Baumeister, lernte durch slowakische Musiker zahlreiche traditionelle Hirtenmelodien kennen und erweiterte auf diese Weise sein Repertoire. Wieder in Berlin beschäftigte er sich zunächst weiterhin mit der traditionellen slowakischen Musik. Einige Wege führten von den traditionellen Hirtenliedern ins Mittelalter und so nahm er auch eine eigene Bearbeitung des „Ave generosa“ - Hymnus von Hildegard von Bingen ins Solokonzertprogramm auf.
Im Juli 2005 spielte Marco Trochelmann schließlich die ersten abendfüllenden Fujara-Solo-Konzerte in Berlin, Bremen und Krakau und Ende 2005 entstand ein neuer Zyklus von zehn Fujara-Stücken (
INNOVATIONEN No.1-10), die das Soloprogramm bereicherten. Es folgten weitere Solo-Konzerte in Deutschland sowie die Teilnahme am ersten internationalen Fujara-Festival in Detva (Slowakei) 2008.
Infolgedessen entstanden zwei kurze DVDs, die zum einen das Soloprogramm von 2008 (Fujara LIVE) und zum anderen das Projekt 19 Sekunden zwischen Blau, welches Trochelmann mit der Malerin Helene Hering-Herber realisierte, dokumentieren.
Neben einzelnen kleineren Produktionen begannen bereits 2010 und 2011 die Vorbereitungen für die musikalische Trilogie
prepared spaces, die im August 2011 aufgenommen und 2013 als Doppel-CD veröffentlicht wurde.

Weitere Informationen
(Fujara, CDs, Konzerttermine, usw.)
finden Sie hier:

www.tonfinder.de

tonfinder Youtube Channel